Hohenthanner Bürger- und Umweltliste

 

17.07.2016

Hohenthann hatte wieder den Blues

Black Patti“ spielte zum Frühschoppen beim Vilserwirt

Hohenthann. Zum zweiten Mal trat das Duo „Black Patti“ am Sonntag, 17.07. auf Einladung der Hohenthanner Bürger- und Umweltliste (H-BUL) zu Weißbier, Weißwürst und Brezen beim Vilserwirt in Hohenthann auf. Die Veranstaltung war ursprünglich im Biergarten geplant, die Musiker wollten aber aufgrund des etwas unsicheren Wetters und der besseren Akustik lieber in der Gaststube spielen. Nachdem der Raum jedoch wegen der zahlreich erschienenen Besucher aus allen Nähten zu platzen drohte, wurde die bereits aufgebaute Musikanlage auf Bitten von Organisator Josef Spiel noch kurz vor Veranstaltungsbeginn, unter Mithilfe der Zuschauer, in den Biergarten umgezogen. Das bedeutete zwar auch zusätzliche Arbeit für Wirtin Brigitte Hummel und ihr Personal, die Entscheidung stellte sich aber als goldrichtig heraus. Das Wetter hielt, es war warm, die Sonne schien und die Akustik war auch im Freien sehr gut. Die beiden Ausnahmekönner, Peter (Crow C.) Krause mit Gitarre, Mundharmonika und Gesang sowie Ferdinand (Mr. Jelly Roll) Krämer mit Mandoline, Gitarre und Gesang, konnten mit zum Teil fetzigem Boogie, zum Teil aber auch stimmungsvollem Blues die Zuhörer schnell in ihren Bann ziehen. Man spürte, dass sie die Bluesmusik aus Überzeugung spielen und so übertrug sich ihre Leidenschaft schon nach kurzer Zeit auf das Publikum, das, animiert von Peter Krause, fleißig klatschte und mit den Füßen stampfte. Zumal es Krause auch noch verstand, mit seinen humorigen Einlagen für Stimmung zu sorgen. Als die beiden Musiker dann ihren Auftrittsort auf Stühle verlegten und Ferdinand Krämer seine Mandoline auf dem Rücken spielte, gab es „Standing Ovations“. „Die Zuhörer waren begeistert und es kamen, wie im letzten Jahr, ausnahmslos positive Rückmeldungen“, so Spiel.

Da die Veranstaltung zu Gunsten des Vereins „Stille Hilfe e.V.“ durchgeführt wurde, erläuterte Christine Vilser, Vorstandsmitglied und Kassiererin, vor Konzertbeginn den Zuhörern noch kurz den Zweck und die Arbeit des Vereins und bat um Spenden.

H-BUL Vorstand Wolfgang Kil und Organisator Josef Spiel konnten nun, aufgrund der hohen Besucherzahl und vieler Spenden, an Christine Vilser einen Betrag in Höhe von 400 € übergeben. Diese zeigte sich sehr erfreut über die Spende und dankte den Beiden im Namen des gesamten Teams der Stillen Hilfe für die Organisation der Veranstaltung und das Engagement der Hohenthanner Bürger- und Umweltliste.

 

 

 

23.10.2016: Einweihung der Boule-Bahn mit feierlicher Übergabe an die Gemeinde

 

 

 

 

20.08.2016: Bau der Boule-Bahn, unter tatkräftiger Mithilfe unserer syrischen Mitbürger

 

 

 

 

Top
Die Hohenthanner Bürger- und Umweltliste für eine ökologische und soziale Politik. Unabhängig von Parteien- und Fraktionszwänge vertreten wir die Bürgerinteressen.